+39 0471 050766 info@exlibris.bz.it

100 Jahre Friedensvertrag von Saint-Germain 

Broschüre zum 100-jährigen Bestehen des Vertrages von Saint-Germain (1919)

Konzeption, Gesamtkoordination, Redaktion, Übersetzung, Lektorat und Korrektur, Design

Kunde: Agentur für Presse und Kommunikation / Autonome Provinz Bozen

2019

In der Broschüre, die allen lokalen deutsch- und italienischsprachigen Tageszeitungen beigelegt wurde, sprechen namhafte Historiker/-innen und Schriftsteller/-innen über das Ereignis, das vor genau 100 Jahren Südtirols Geschichte wesentlich prägte.

Die Unterzeichnung des Friedensvertrages von Saint-Germain am 10. September 1919 machte Südtirol zur italienischen Provinz. 100 Jahre später blicken Roberta Dapunt, Andrea Di Michele, Hans Heiss, Selma Mahlknecht, Francesca Melandri, Daniele Rielli, Oswald Überegger und Ania Viero zurück. Die Autorinnen und Autoren schreiben über die Auswirkungen des Vertrages auf unsere Gegenwart. Die Broschüre ist in den beiden Landessprachen erschienen. Die literarischen Beiträge wurden in der Muttersprache der Verfasser/-innen abgedruckt.

Die Broschüre wurde im Auftrag des Landespresseamtes von Ex Libris konzipiert. Auch für das Projektmanagement, das grafische Konzept, die Redaktion, Übersetzung und Lektorat übernahmen wir die Verantwortung. Der Grafikpartner ist Philipp Aukenthaler.

 

100 Jahre Friedensvertrag von Saint-Germain 

Broschüre zum 100-jährigen Bestehen des Vertrages von Saint-Germain (1919)

Konzeption, Gesamtkoordination, Redaktion, Übersetzung, Lektorat und Korrektur, Design

Kunde: Agentur für Presse und Kommunikation / Autonome Provinz Bozen 

2019

In der Broschüre, die allen lokalen deutsch- und italienischsprachigen Tageszeitungen beigelegt wurde, sprechen namhafte Historiker/-innen und Schriftsteller/-innen über das Ereignis, das vor genau 100 Jahren Südtirols Geschichte wesentlich prägte.

Die Unterzeichnung des Friedensvertrages von Saint-Germain am 10. September 1919 machte Südtirol zur italienischen Provinz. 100 Jahre später blicken Roberta Dapunt, Andrea Di Michele, Hans Heiss, Selma Mahlknecht, Francesca Melandri, Daniele Rielli, Oswald Überegger und Ania Viero zurück. Die Autorinnen und Autoren schreiben über die Auswirkungen des Vertrages auf unsere Gegenwart. Die Broschüre ist in den beiden Landessprachen erschienen. Die literarischen Beiträge wurden in der Muttersprache der Verfasser/-innen abgedruckt.

Die Broschüre wurde im Auftrag des Landespresseamtes von Ex Libris konzipiert. Auch für das Projektmanagement, das grafische Konzept, die Redaktion, Übersetzung und Lektorat übernahmen wir die Verantwortung. Der Grafikpartner ist Philipp Aukenthaler.