Große und kleine Schätze

COR #4: Gästemagazin für das Eisacktal

Egal ob im Selbstexperiment nachhaltigen Urlaub auszuprobieren, auf kulinarische Entdeckungstour im Eisacktal zu gehen, hinter alten Klostermauern zu wandeln oder innovativen lokalen Künstlern über die Schultern zu blicken: Die Exlibris-Redaktion hat keine Mühen gescheut, die spannendsten Geschichten aus dem Eisacktal aufzustöbern. In der neu erschienenen vierten Ausgabe von COR, dem Eisacktaler Gästemagazin, dreht sich alles um Kunst, Kulinarik und pure Lebenslust. Das Magazin haben wir für die Tourismusvereine des Eisacktals konzipiert und produziert.

Gästemagazin (2022)
Design & Produktion, Fotos, Konzeption, Lektorat & Korrektur, Publishing Management, Redaktion & Textierung, Übersetzung

Kunden: Gitschberg Jochtal AG, Tourismusgenossenschaften Brixen, Natz-Schabs, Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders, Tourismusverein Lüsen, in Zusammenarbeit mit IDM Südtirol

Editorial Design und Artdirektion: Philipp Putzer, www.farbfabrik.it

In seinem Essay schreibt Chefredakteur Lenz Koppelstätter über Südtirols Spiel aus Frühling, Sommer, Herbst und Winter – und nimmt das Lesepublikum mit auf eine Reise durch das „Land der Jahreszeiten“.

„Wenn man im heißen Sommer auf einer Bergtour über die Lüsner Alm plötzlich das erste Herbstlüftchen spürt. Wenn es im späten Oktober, die Kastanien im Ofen, plötzlich schneit, die Kinder mit großen Augen an den Fensterscheiben klebend, in Gedanken schon den Schneemann bauend, am nächsten Vormittag, wenn am wolkenlosen Himmel wieder die Sonne scheint.“

Pistengespräch

„Früher gab es große Namen, die weit über das Skifahren hinausstrahlten. Das waren Stars! Wenn die fuhren, stand die Welt still. Die Menschen hockten, den Atem anhaltend, am Radio oder versammelten sich vor den Schaufenstern der Elektro­geschäfte. Das war wie bei den großen Boygroups.“

Aus dem Interview „Bochtig. Steil. Snel“ von Lenz Koppelstätter mit Linda Stricker, Ehefrau der verstorbenen Skifahrerlegende Erwin Stricker.

Was bleibt

Historikerin Ingrid Facchinelli nahm die Exlibris-Redaktion mit auf einen Streifzug durch das verlassene Kloster Säben.

Weitere Projekte:

Coverfoto Bergbau

Ganz tief oben

Schneeberg + Ridnaun

Weißes Dorf

venusta 10: das Vinschgau-Magazin

Engagement für den Genuss

Interviews für suedtirol.info

Sie möchten mit uns arbeiten? Treten Sie mit uns in
Kontakt. Auf Instagram und Facebook finden Sie uns auch.